FANDOM


Es begab sich zu der Zeit, da die Fürsten von Eulia die Welt beherrschten, da ging der mächtigste der Fürsten, Johannes , zum Wurstbrotbaum, um die Wahrsagerin zu befragen, was so abgeht in der Welt. Was ihm die Wahrsagerin sagte, bekümmerte ihn, denn es war eine gar schreckliche Nachricht: „Einst werden die Fürsten von Eulia eine Bestellung aufgeben, und sich werden die Antwort erhalten: Würstchen sind aus! „

Und so begann das Ende, das mir die Wahrsagerin so zeigte, als wäre ich mittendrin.

Ich begab mich direkt zur Wurzel des Übels, der geheimen Metzgerei Judenbank, die schon da war bevor wir Fürsten über die Welt herrschten, um herauszufinden, wer für die grausamen Begebenheiten verantwortlich sei. Es war der Metzger selbst, den ich traf, und der mich vor eine schwere Entscheidung stellte. Ich könne den bedrohlichen Countdown der Zerstörung stoppen oder die Würstchen bekommen. Ich entschied mich für die Würstchen, was sich als schwerer Fehler herausstellte , da da nur eine Wurst war. Doch nun war die Zerstörung unaufhaltsam , und so begann es. Es heißt, dass zuvor der letzte der Fürsten(also quasi einer von uns), seine Krone am Kreuz Jesu abgab und sich so diese beiden Artefakte in den Himmel erhoben. Doch ohne die christlichen Artefakte kann auch keine christliche Kirche regieren , also musste ein neuer Herrscher her. Da bot sich so´n Typ an, der sich Antichrist nannte. Er war der Sohn einer Sterblichen, besessen vom Teufel. Er war schon zuvor durch seine Zaubershow aufgefallen, die mit der von Jesus Ähnlichkeiten hatte, also Tote erwecken, Essen vermehren, Exorzismen und so´n Scheiß. Antichrist wurde also neuer König und beherrschte alles, sein Reich war größer als alle bisherigen Imperien.

Dann waren da noch zwei Kerle, die sich Elias und Henoch nannten, die ham behauptet, dass der Antichrist ein Hochstapler sei, was wir denen aber nicht geglaubt ham. Also stieg Antichrist auf nen Berg und wurde zu einem Gott. Danach befreite er die Stämme von Gog und Magog, die seit Alexander dem Großen hinter den kaspischen Bergen gefangen und von den Amazonen bewacht waren. Das wurde jetzt aber IHM, dem EINEN Gott , zu bunt und er schickte Michael, einen der Erzengel, um Antichrist zu töten. Der Tod von Antichrist löste den vorher erwähnten Countdown aus, und ich hab das nicht verhindert, aber das ist jetzt nebensächlich. Der Countdown war eigentlich kein richtiger Countdown, weil der nämlich 15 Tage gedauert hat, und danach war Schluss. Man könnte ihn als so ne Art verkürzten Adventskalender bezeichnen, nur wurden halt keine Türchen geöffnet, sondern es geschah jeden Tag etwas, was man nicht alle Tage sieht. Am ersten Tag verschwand das ganze Wasser, die Weisen sagen, die Midgardschlange hat das alles getrunken, die Wissenschaftler sagen, das ist alles relativ. Am zweiten Tag kam das Wasser zurück, aber ein bisschen schneller, als das den Menschen lieb war. Die Weisen sagen, die Midgardschlange hat das Wasser wieder ausgespuckt, die Wissenschaftler schwafelten was von einem Seebeben und die Menschen, die an der Küste lebten, konnten keine Kommentare abgeben. In Wahrheit ist Cthulhu in R´lyeh erwacht, um wieder über die Welt zu herrschen. Auf jeden fall konnten sich die Wissenschaftler am dritten Tag gar keinen Reim mehr darauf machen, was jetzt passierte, da das Wasser jetzt bergauf floss. Weise gibt´s nicht mehr, da die ja auf den Bergen gewohnt haben, wo jetzt das Wasser ist. Lassen wir das jetzt einfach mal so stehen und gehen weiter zum vierten Tag. Überall tauchten Ungeheuer aus dem Meer auf und kämpften. Die waren großteils Diener von Cthulhu, die so genannten Tiefen Wesen. Aber auch andere Fische wollten ihren Spaß. Der Leviathan griff den Behemoth an, die Midgardschlange sprühte Gift , und ihr Bruder, der Fenriswolf, riss sich von den Ketten los, die ihm die Götter einst angelegt hatten. Am fünften Tag bekämpften sich die Vögel und überhaupt alles da am Himmel, die Engel warfen den Satan raus, weil sie glaubten, er sei schuld an der ganzen Sch**sse. Die Götter hielten nun Kriegsrat. Am sechsten Tag fraßen Skoll und Hate, zwei Riesen in Wolfsgestalt, die Sonne und den Mond. Noch am selben Tag ritten die vier Apokalyptischen Reiter los. Der erste saß auf einem weißen Pferd und hielt einen Bogen in der Hand. Er führte die Reitervölker Asiens in den Krieg. Der zweite kam aus dem Süden, wo der Himmel aufriss und ein Meer von Flammen, Muspelheim genannt, frei gab. Sein Name war Surt und er ritt auf einem roten Pferd und trug ein Flammenschwert. Er führte die Feuerriesen in die Schlacht. Der dritte Reiter ritt auf einem schwarzen Pferd und trug eine Waage. Der vierte Reiter ritt auf einem fahlen Pferd, er war der Tod, der hinterher alles aufräumen musste. Er führte die Heerscharen von Gog und Magog und die Dämonen an. Am siebten Tag begannen die vier Elemente, Feuer, Wasser, Erde und Luft, sich zu bekämpfen. Dies löste am achten Tag ein Erdbeben aus . Sonst geschah nichts. Am neunten Tag barsten die Steine. Am zehnten Tag führte Loki die Riesen gegen die Menschen in den Kampf und zerstörte alle Städte und Burgen außer Asgard. Am elften Tag zerfielen alle Schätze zu Staub. Am zwölften Tag flohen alle Tiere, da sie ahnten, was am dreizehnten Tag geschah. Nun erwachten nämlich die Toten und Naglfar, das Schiff, das aus den Fingernägeln der Toten gebaut worden war, lichtete den Anker, mit den Toten an Bord. Es kam aus Norden, während aus Osten die Armee der Riesen sowie Gog und Magog und aus Süden die Feuerriesen angriffen. Ziel ihres Angriffs war Asgard, die Burg der Götter . AUßERDEM WAR DIES DER TAG, AN DEM ICH VERGESSEN HAB, DEN COUNTDOWN ZU DEAKTIVIEREN. AM VIERZEHNTEN IST´S NÄMLICH ZU SPÄT. ABER IMMERHIN HAB ICH DAFÜR EINE WURST KASSIERT. Am vierzehnten Tag richtete Jesus über die Toten, die nicht am Krieg teilnahmen, die Lebenden folgten den Toten zum Gericht. Am fünfzehnten Tag tötete Fenris Odin, die Midgardschlange und Thor töteten sich gegenseitig, ebenso Heimdall und Loki. Wuffi ging unterdessen Mionzpow an die Gurgel. Freir unterlag Surt und die Feuerriesen ließen die Welt in Flammen aufgehen. Fenris fraß den gebratenen Planeten und wurde danach von überlebenden Göttern getötet. Cthulhu ärgerte sich, weil der Planet, den er gerade erobern wollte unterging und reiste zurück nach Xoth, sein Heimatsonnensystem, wo er vor 2 Mio Jahren hergekommen war.

Anmerkung des Verfassers: Gerüchte besagen, dass es eine sechste Welt geben wird, die nun aus dem Urmeer auftaucht, doch es ist nichts Sicheres bekannt.

Weiterhin ist nur bekannt, dass dies das ENDE dieses Buches ist.

Game Over!

Hakan: „Ne, is nix ENDE, guckst du den näxte Saite.“

!!!DOCH!!! Hakan: „Ne, echt, wenn du nix glaubst, blätterst du um“

OK Fortsetzung folgt...

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.